Das Investment in Immobilien wird ja überall empfohlen. Man spart sich ja die Miete und spart stattdessen für sein Alter.

Aber mal angenommen in 15 Jahren ist alles anders.

Man stelle sich vor 3D-Drucker ermöglichen das erschaffen absoluter Traumhäuser zum noch absoluteren Sparpreis. Richtig schöne Häuser kosten heutzutage richtig Asche. Der Bau der eigenen Immobilie kostet dann nur noch einen Bruchteil dessen, was er jetzt kostet.  Die schönen Häuser von heute, sind die langweiligen (Blockbauten) von Heute.

Eine heute gekaufte Immobilie für 250k hätte dann also nicht mehr den selben Wert, da man ja zum Sparpreis sebst eine ausdrucken kann. Vorher im Onlineportal zusammengeklickt und per Virtual Reality schonmal probegewohnt.

Die handwerkliche Leistung zum Bau des Hauses fällt dann quasi weg. Vielleicht braucht man noch jemanden der die Legosteine zusammensteckt. Einen Maschinenführer für die Baumaschine, quasi.

Der teuerste Faktor wird am Ende die Landfläche sein, denn jeder kann sich auf einmal eine Immobilie leisten, vielleicht schon für heute umgerechnet 50k kann ein schönes Einfamilienhaus erworben werden. So wird also der Landpreis explodieren.

Dann kommt noch der Faktor der alternden Bevölkerung hinzu. Viele der heutigen Immobilien, insbesondere auf dem Land werden leerstehen und zum Spottpreis zum Verkauf stehen. Die alten Menschen werden in riesigen halbautomatisierten Seniorenzentren in der Innenstadt wohnen. Roboter übernehmen mehr und mehr die Pflege. Die Preise in einem Seniorenzentrum sinken von Jahr zu Jahr und die Zustände werden immer paradisischer. Riesige Wellnessareale, große Gärten zur gemeinsamen Nutzung, Kinos mit Filmen aus der eigenen Vergangenheit. Es spricht sich rum, die Enkel träumen schon jedes Wochenende die Großeltern in diesem Paradies besuchen zu kommen, köstliches Essen, zubereitet von Roboterköchen und das große Schwimmbad erst. Das große Kapital wird zuerst in diese Richtung fließen, weil die Alten halt das große Geld haben und ein schönes Leben führen wollen ohne der eigenen Familie zur Last zu fallen. Die heute 50 Jährigen bringen auch schon genug Technikaffinität mit um da kein Problem zu sehen.

Die Häuser auf dem Land stehen also leer, keiner kauft sie, also werden sie abgerissen um Platz für die neuen Häuser aus dem 3D-Drucker zu schaffen. Einzig das Land auf dem sie stehen ist jetzt noch der relevante Wertfaktor. Je näher an der Großstadt, desto höher der Wert.

Die Häuser der Zukunft werden auch anders konstruiert sein. Es wird ein flaches Dach geben, auf dem entsprechende Kennzeichnungen für Lieferdrohnen sind. Vermutlich werden auf den Dächern Behältnisse sein, welche sich durch den übermittelnden Code der Drohne öffnen um die Waren dort abzulegen.

Heutige Häuse mit spitzdächern oder ähnlichem können vielleicht nicht beliefert werden, bzw. nur über die örtliche Lieferstelle. Somit werden sie noch unattraktiver. Von Feuchtigkeit, Schimmel oder gar Mäusen mal ganz abgesehen.

Also, kauft besser Land in Stadtnähe. 😉